Culture Kultür DSTR Our Banshee und Aftershowparty

Datum Fr, 28.06.2019 20:00
Facebook-Event   

Beschreibung

 CULTURE KULTÜR +DSTR+Our Banshee incl. Aftershow Party
28.06.2019
Einlass 20 uhr
Beginn 21 uhr

VVK 14 Euro
AK 20 Euro


Tickets unter:
https://kulttempel-tickets.de/
oder
Eventim --> https://bit.ly/2DhVjfN
oder
Rheinruhrticket --> https://bit.ly/2DjiwOZ



Culture Kultür sind Frontmann und Sänger Salva Main, Programmierer und Produzent Jousa und Keyboarderin Distortiongirl.
Die Band wurde 1992 in Malaga/Südspanien gegründet und hat sich seitdem von 80er, mit verzerrtem Gesang, geprägter EBM zu Electropop mit energievollen Beats, melodischen Synthlinien und kraftvollen Gesang hin entwickelt.
Ihr bis dato letztes Album „Spirit“ zeigte den perfekten Mix aus prägnanten Melodien, Cluborientierten Beats und kraftvollem Gesang der die Band zu eine der beliebtesten innerhalb der Electroszene werden ließ.
2019 meldeten sich CULTURE KULTÜR mit ihrer neuen Single „Refugee“ zurück welche sich perfekt in ihr musikalisches Schaffen einreiht.
Ein neues Album erscheint ebenfalls in Kürze.

DSTR ist ein Projekt von Daniel Myer - seit vielen Jahren in der industriellen Szene als Frontmann von HAUJOBB bekannt, und mit ARCHITECT und RENDERED. Dieselbe Energie ist hier in vollem Umfang vorhanden: treibende Beats, hartkantige Synthesizer und kommandierende Vocals bilden ein aufregendes Full-Spectrum-Erlebnis, das Sie atemlos machen wird. Wenn Sie in den letzten Jahren einen Goth-Club besucht haben, haben Sie wahrscheinlich bereits zu DSTRs unglaublichem Cover von "Lucretia My Reflection" getanzt, der klassischen Gothic-Hymne von Sisters of Mercy.

2007 erschien ihr Debütalbum "Loudspeaker" mit einem Mix aus EBM, Industrial und Techno. 2012 folgte die EP "Silent World".

Our Banshee
Wenn sich ein gegensätzliches Duo auf eine künstlerische Vision und Vorgehensweise einigen kann, steht im Ergebnis oft mehr als die Summe der Teile. Das hört man vor allem auf Soloalben der Beteiligten, denn diese fallen nicht selten gegenüber den gemeinsamen Werken ab.
Bei Our Banshee ergab sich eine solche Situation, in der zwei völlig unterschiedliche musikalische Charaktere ein Meisterwerk geschaffen haben, und obwohl der in Oberhausen geborene Grieche Agi Taralas und der im Ruhrgebiet ansässige Noise-Experte Stefan Böhm mit "4200" erst ihr Debütalbum herausbringen, kann man darauf hören, welch großes Potenzial in diesen beiden Talenten steckt. Während sich Taralas dem klassischen Songwriting mit Electro-Pop-Hintergrund verschreibt, ist Böhm von Noise- und Industrial-Projekten wie Nullvektor oder Pzychobitch bekannt und legt als DJ in entsprechenden Kreisen auf. Aus zwei völlig unterschiedlichen musikalischen Prägungen entstand so ein Stück Elektronik mit Gänsehautfaktor.